Aktuelles/Medien VüCH

Aktuell / Medien

Sicherheit bei Tunnelbrand: Notfallübung mit der VüCH

In der vergangenen Woche fand im Gubrist-Tunnel eine Notfallübung statt, in welcher Sanität, Feuerwehr und Polizei auf die Probe gestellt wurden. Die VüCH sorgte beim Einsatz für die nötige Sicherheit.

Feuer, Rauch, zahlreiche Rettungsfahrzeuge und 135 Personen im Einsatz. Was nach einem Horrorszenario klingt, war zum Glück nur eine Notfallübung, welche unter dem Namen ''Conservatio'' am 21. November in der 3. Röhre des Gubrist-Tunnels stattfand. Simuliert wurde im Auftrag des Bundesamts für Strasen ASTRA eine Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Jeep mit Verletzten und nachfolgendem Brand im Tunnel.

Bei solch einem Szenario kann man schnell die Übersicht verlieren. Nicht so die VüCH, die genau aus diesem Grund ebenfalls ein Teil dieser spektakulären zweistündigen Übung war und für die nötige Sicherheit auf Platz sorgte. Neben der Bewachung des Areals sowie der Zufahrts- und Zutrittskontrolle war die Kernaufgabe die Überprüfung der Personenanzahl im Tunnel mittels Überwachungssystem. So konnte sichergestellt werden, dass sich zu keiner Zeit nicht autorisierte Personen im Übungsbereich aufhielten.

Für die VüCH war die Teilnahme an ''Conservatio'' eine herausforderne und spannende Aufgabe, konnte man doch den im Einsatz stehenden Blaulichtorganisationen über die Schultern schauen und so interessante Einblicke in Prozesse, Strukturen und Arbeitsweisen von Polizei, Feuerwehr und Sanität gewinnen.