Aktuelles/Medien VüCH

Aktuell / Medien

Silvesterzauber & Klosterplatz: Gelungener Start ins neue Jahr

Mit Einsätzen am Zürcher Silvesterzauber sowie auf dem St.Galler Klosterplatz startete die VüCH ins neue Jahr. Während in Zürich das Feuerwerk das Highlight darstellte, blieb es rund um das St.Galler Wahrzeichen ruhig.

Wie gewohnt zog die Silvesterparty rund um den Zürichsee zahlreiche Menschen aus dem In- und Ausland ans Seebecken. Rund 150'000 Besucher feierten den Jahreswechsel in der Schweizer Metropole, der mit dem spektakulären, rund 20-minütigen Feuerwerk seinen Höhepunkt fand. Für die VüCH bedeutete dies viel Arbeit zum Start ins 2019, lag das Hauptaugenmerk bei diesem Grosseinsatz doch auf der Personenlenkung nach dem grossen Highlight. So wurde sichergestellt, das die zigtausenden Schaulustigen mit den VBZ sicher nach Hause kamen.

Etwas weniger bunt und laut ging es derweil auf dem St.Galler Klosterplatz zu und her. Mithilfe der Stadtpolizei und der Milizfeuerwehr St.Gallen wurde mittels bewährtem Sicherheitsdispositiv sichergestellt, dass rund um das St.Galler Wahrzeichen kein Feuerwerk abgebrannt wurde. Dies wurde aus Rücksicht auf die Unesco-Weltkulturerbe-Bauten und aus Sicherheitsgründen verboten. Obwohl es keine offizielle Feier gab, kamen dennoch mehrere hundert Menschen zusammen, liessen im Stadtzentrum so das alte Jahr ausklingen und stiessen gemeinsam auf das neue an.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen beteiligten Organisationen für die tolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit bedanken und hoffen, dass im Jahr 2019 alle Einsätze weiterhin so reibungslos ablaufen.