Aktuelles/Medien VüCH

Aktuell / Medien

Studenten in Bern lernen bis Mitternacht - dank der VüCH

Bei der Unibibliothek Münstergasse im Herzen von Bern können Studierende seit letztem Dezember bis Mitternacht im frisch renovierten Gewölbekeller der Altstadt in Ruhe lernen. Für Gruppenarbeiten stehen zudem mehrere Konferenzzimmer zur Verfügung.

Das Angebot wird rege genutzt und stillt ein jahrelang gewünschtes Bedürfnis. Besonders vor Prüfungen sind die Säle von 08:00 Uhr morgens bis Mitternacht voll besetzt. In einem Pilotprojekt, das noch bis zu den Sommerferien dauert, wird die Nutzung des Angebots  getestet - dies dank der Burgergemeinde Bern.

Nach 21:00 Uhr sind nur noch Studenten mit Ausweis zugelassen, der Zutritt wird freundlich aber konsequent geprüft. Um 20:45 Uhr erfolgt die Übergabe. Von diesem Zeitpunkt an liegt die gesamte Verantwortung der UNI Münstergasse in den Händen der VüCH. Am Infodesk im Kellergeschoss übernimmt eine Sicherheitsagentin alle von der UNI geforderten Aufgaben, während ein weiterer Agent im Erdgeschoss für die Zutrittskontrolle verantwortlich ist.

Dank regelmässigem Funkkontakt untereinander ist die Sicherheit garantiert - das ganze Gebäude wird in regelmässigen Abständen kotrolliert. Die VüCH sorgt dabei für Ruhe und Ordnung, löscht die Lichter, schaltet die PCs und Beamer ab, gibt Auskunft und meldet Vorfälle. Der Dienst ist bei den Mitarbeitern sehr beliebt und das Uni-Personal ist froh, nicht bis nach Mitternacht arbeiten zu müssen - eine klassische Win-Win-Situation also.